Franken Konto, Grenzgänger aus Deutschland

Bankkonten CH und BRD.


Information für Grenzgänger

Bankkonto CH und BRD

Bankgeheimnis Schweiz

Grenzgänger Steuern
Steuererklärung Grenzgänger
Einkommensteuer Grenzgänger


Doppelbesteuerungsabkommen DBA
die mehr als 60 Tage Regelung


Grenzgänger Krankenversicherung

Private Krankenversicherung Grenzgänger

Grenzgänger Lörrach

Grenzgänger Weil
am Rhein


Grenzgänger Wohnort
Müllheim


Impressum



Überweisung Schweiz Deutschland

Geldtransfer vom Bankkonto

der Schweiz nach Deutschland

Als Grenzgänger brauchen Sie für die Gehaltszahlung ein in Franken geführtes Konto bei einem Schweizer Kreditinstitut. Sie haben aber die wesentlichen Ausgaben in Euro und müssen deshalb regelmässig die verdienten Franken in den Euro tauschen und Geld in die BRD transferieren.

Und warum hebt man denn nicht einfach Euro von seinem Bankkonto in der Schweiz ab? Die haben doch sicher genügend Euro vorrätig. Sicher doch, aber der Euro ist bei den Eidgenossen eine Fremdwährung und Bar Abhebungen einer Fremdwährung werden mit ca. 1% an Gebühren belastet. Da hilft es auch nicht, wenn man sein CH Bankkonto in Euro führen lässt. Sobald man an der Kasse eine andere Währung als Franken bar abhebt, treten relativ hohe Gebühren auf.

Nun könnte man doch die Franken in bar abheben und in der BRD sich die Euros dafür geben lässen. Ja, das geht prima, doch man erhält so den weniger günstigen Sortenkurs (für Scheine), während man auf dem Überweisungsweg den besseren Devisenkurs (für Geld auf Konten) erhält. Das kann bei üblichen Monatsgehälten ungefähr 20-40 Euro im Unterschied ausmachen.

Informationen zu Girokonten in Deutschland finden Sie auf girokonto.schnell-kredit.info


bankkonto schweiz                            Euro

Teurer normaler Überweisungsweg

Eine böse Überraschung durch extreme Gebühren können Sie erleben, wenn Sie vom CH Bankkonto Franken zu ihrem (etablierten) Kreditinstitut in Deutschland auf dem Normalweg überweisen. Denn die Entgegennahme von Zahlungen von ausserhalb der EU, und die Schweiz ist noch immer ausserhalb der EU, darf auch heute noch im Zahlungsverkehr mit satten Gebühren belastet werden. So zwischen 10 und 25 Euro pro Gutschrift können es durchaus werden. Doch einige Kreditinstitute wie die Volksbank Müllheim gewähren dabei Sonderkonditionen. Doch es geht noch viel billiger, wenn man es richtig macht.

Scheinlösung SEPA Überweisung

Die gute Nachricht ist, dass diese happigen Gebühren nicht bei allen Überweisung auftreten. Um Geld praktisch gebührenfrei von einem in Franken geführten Konto auf ein in EURO geführtes Konto in Deutschland zu überweisen, können Sie die SEPA Überweisung nutzen. Dabei überweisen Sie einen Betrag in EURO vom Schweizer Konto zum Konto in Deutschland, wobei Sie aber ausdrücklich eine SEPA Überweisung verlangen müssen. Die auftretenden Gebühren liegen bei nur 0,30 Euro und fallen nur beim Schweizer Konto an. Der Wechsel von Franken in EURO geschieht dabei beim Schweizer Kreditinstitut. Und das war auch schon die schlechte Nachricht, denn die Schweizer Banken wechseln Ihnen oft nicht zum offiziellen Devisenkurs sondern zum institutsinternen Devisenkurs und der kann Sie zum Staunen bringen und Ihnen die Augen öffnen. Kleine Rechnung: Wenn Sie 6.000 Franken überweisen und der Ihnen gewährte Kurs wäre 1 Prozent zu Ihrem Nachteil, so hätten sie 60 Franken Nachteil. Das ist viel mehr "Gebühr" als bei der Lösung der Vergangenheit bis 2008 angefallen ist. Die SEPA Überweisung Schweiz Deutschland bei der EURO abgeschickt werden, ist ein Instrument für Personen mit wenig Praxiserfahrung. Daher empfehle ich die SEPA Überweisung nur für Kleinbeträge, bei denen der Kursnachteil durch Wechsel in der Schweiz nicht viel ausmacht.

Geldtransfer die heute günstigste Lösung

Vor 2008 und auch heute muss man für eine kostengünstige Überweisung zwei Kreditinstitute mit direkter Kontoverbindung haben. Zum Beispiel:

UBS (Schweiz) mit Volksbank Dreiländereck e.G. Lörrach (BRD)
oder UBS (Schweiz) mit Sparkasse Lörrach (BRD)
und einige andere wie die Sparkasse Hochrhein auch. Diese deutschen Kreditinstitute haben Konten in der Schweiz, so dass in der Schweiz genau genommen eine Inlandszahlung in Schweizer Franken erfolgt. Sie schicken Schweizer Franken ab. Die Gutschrift an den Grenzgänger erfolgt nach Umrechnung zum offiziellen Euro-Fixing-Kurs, der täglich ermittelt wird, auf das deutsche Konto des Grenzgängers. Der Wechsel wird so von deutschen Kreditinstitut zum offiziellen Kurs durchgeführt. Das ist der beste Kurs für den Grenzgänger. Suchen Sie sich also zwei Kreditinstitute mit direkter Kontoverbindung. Für Überträge auf eigene Konten fallen normalerweise keine Gebühren an. Aber erkundigen Sie sich vorher beim Kreditinstitut ganz genau über die anfallenden Gebühren.

Die Vorteile des Verfahrens im Überblick

Kostenlose Überweisung von Schweizer Franken aus der Schweiz nach Deutschland.
Attraktive Kursgestaltung, denn die Umrechnung erfolgt zum täglichen Euro-Fixing-Kurs (ASK-Kurs).
Maximale Flexibilität weil auch Online-Überweisungen möglich sind.
Schnelle Abwicklung mit 2 Arbeitstagen Wertstellung, denn die Datenübertragung erfolgt per SWIFT, so dass der Betrag in Euro schon nach 1-2 Tagen auf dem deutschen Konto gutgeschrieben wird.

Weiter zu: Bankgheimns der Schweiz
Seiten check bei www.monstercheck.de

Tagesgeld Konditionen
jetzt online vergleichen
und Konto eröffnen

Ist Ihre Autoversicherung zu teuer?
Jetzt online vergleichen und sparen!

Billige private Krankenversicherung Jetzt lohnt sich der Wechsel. Hier vergleichen und sparen.

Rabatt beim Onlinekauf Von 2% bis 15% beim Online Kauf DocMorris, Yves-Roche..... Nur vorher Registrieren.